• Slovak
  • English
  • German
  • Polish
Uber Region Šariš
Šariš Šariš

Šariš
Die Region Šariš war in der Vergangenheit ein Komitat Ungarns. Im Norden grenzt es an Polen, die westliche Grenze der Region bildet der ehemalige Komitat Zips, im Osten grenzt er an den Komitat Zemplín und im Süden an den Komitat Abov-Turňa. Die Region Šariš wird aus den Flussgebieten der Flusse Torysa, Topľa und Ondava gebildet, die Region durchfließen auch die Flusse Poprad und Hornád. Im Südwesten erstreckt sich das Hügelland Šarišská vrchovina. Der höchste Gipfel der Region ist der Berg Minčol (1 157 m) im Gebirge Čergov. Das historische Zentrum der Region befand sich auf der Burg Šariš , seit dem Jahre 1647 in der Stadt Prešov . Die Urkunden aus dem 11. Jahrhundert beweisen, dass Šariš Bestandteil Ungarns war. Dieses Gebiet wurde durch die Einfälle der Türken nicht betroffen. Die überwiegend slowakische Bevölkerung wurde nach der walachischen Kolonisation im 15. Jahrhundert durch Ruthenen und Ukrainer ergänzt. Im Jahre 1918 wurde Šariš zum Bestandteil der Tschechoslowakei. In der Gegenwart gehört die Region zum Kreis Prešov.  
ŠarišIn der Region überwiegen das römisch-katholische und das griechisch-katholische Glaubensbekenntnis. Zu den meistbesuchten Städten der Gegend gehören Bardejov (Bartfeld), das in die Liste des Weltkulturerbes UNESCO eingetragen ist und das Zentrum der Region – Prešov. In der Region gibt es mehrere Burgkomplexe. Meistens geht es um Ruinen. Zu den charakteristischen Sehenswürdigkeiten von Šariš gehören hölzerne Kirchen . In den Sommermonaten ist der meistbesuchte Ort der Urlauber der Stausee Domaša . Wunderschöne Naturszenerien, eigenartiges Folklore mit ruthenischen Elementen, als auch das sich ständig erhöhende Niveau der Dienstleistungen im Bereich des Fremdenverkehrs sind ein Versprechen für angenehm verbrachte Momente.
Šariš Šariš Šariš Šariš


Trailer Šariš

 

 


Enquete

Páči sa Vám turistická stránka regiónu Šariš?
 

Wetter

Kursblatt

Reality



ceny podľa: x-reality.sk

Kontextové odkazy